1930 • Henry Ford legt den Grundstein für das Fordwerk in Köln-Niehl. Der Vorstand der Kölner Bürgergesellschaft A.C. Adolf Cader übergibt das Amt seinem Sohn Toni Cader, der bereits seit Jahren im Unternehmen tätig ist.

1931 •  Am 22. Mai stirbt Adolf Cader, der von 1893 bis 1930 erfolgreich als alleiniger Vorstand der Kölner Bürgergesellschaft A.G. tätig war. Die Wirtschaftskrise hat zur Folge, daß auf Anordnung der Regierung "zwecks Anpassung des Grundkapitals an den aus Anlaß der Wirtschaftsentwicklung veränderten Vermögensstand" die Aktiennennwerte um 20 % gesenkt werden. Der Verlust beträgt 39.000 Reichsmark. Erstmals fällt die Ausschüttung einer Dividende aus.

1932 •  Die Köln-Bonner Autobahn wird dem Verkehr übergeben.

1933 •  Am 13. März stürmen die Nationalsozialisten das Rathaus. Konrad Adenauer wird amtsenthoben und durch einen NS- Oberbürgermeister ersetzt.

1934 •  Am 24. Februar brennt der Große Saal, dessen moderne Neueinrichtung die Anziehung aufs Publikum wieder steigert.

Großer Festsaal vor dem Brand 1934