1959 • Köln erreicht mit 772.000 Einwohnern wieder den Vorkriegsstand. Der Neubau der Synagoge und das Jüdische Kulturzentrum in der Roonstraße werden feierlich eingeweiht Das neue Haus, das ,,Senats-Hotel", ist bezugsfertig. Unter Beratung durch den neuernannten Hoteldirektor Leo Thelen ist ein Bau entstanden, der die neuesten Erfahrungen im Saal-, Gaststätten- und Hotelbau berücksichtigt. Die Betriebsgesel Ischaft des Hotels, die ,,Senats-Hotel GmbH" ist eine hundertprozentige Tochter der ,,Kölner Bürgergesellschaft A.G." Bis heute kann das ,,Senats-Hotel" zahllose prominente Gäste aus aller Welt begrüßen.

1962 • Das neue Schauspielhaus wird eröffnet.

1963 • Beginn der Arbeiten für die U-Bahn.
1965 • Mit der Fertigstellung der Autobahnbrücke Merkenich-Leverkusen ist der Autobahnring um Köln geschlossen.
1966 • Einweihung der Zoobrücke, der vorerst letzten und achten Kölner Rheinbrücke.
Aktie aus dem Jahr 1959
1967 • Mit der weltweit ersten Kunstmesse (seit 1984 ,Art Cologne') beginnt die Entwicklung Kölns zum Kunsthandelszentrum.